Stützwand Rampenbauwerk G4, Südwest-Knoten (Ludwigshafen)

 
Stützwand Südwest Knoten 
 

Bauherr
Stadt Ludwigshafen

Gesamtprojekt (Verkehrsanlage)
Durch den Bau der Eisenbahnüberführung Saarlandstraße (ABS Mainz-Mannheim) entfällt der Engpass in der für Ludwigshafen maßgebenden Nord-Süd-Straßen
verbindung zur Stadtmitte. Die Verkehrsbeziehung Süd-Nord-Richtung kann direkt neben die Nord-Süd-Richtung gelegt werden. Die Einmündungen der Hochstraßen- Auf- bzw Abfahrten werden zusammengelegt und in einem Knotenpunkt konzentriert. Die bestehende Umfahrung Caritaswohnheim mit Einbahnregelung entfällt.
Objektplanung Verkehrsanlage Kittelberger-Consult, Ludwigshafen

Stützwand
Abriss und Neubau der Stützwand als Winkelstützmauer entsprechend dem neuen Verlauf der Abfahrtsrampe G4

Technische Daten
- Stahlbetonwinkelstützmauer  L= 22.85 m
- Wandhöhe                              Hmax = 3.45 m
- Brückenklasse 60/30  (DIN 1072)
- Kappe mit Schutzplanke und Geländer

Unsere Leistungen
- Objektplanung (Vorentwurf bis Ausführung)
- Tragwerksplanung

Besondere Leistungen
- Bestandsübersichtsplan